Alle Neuigkeiten als Übersicht anzeigen | Hinweis: Für den vollständigen Beitrag einfach die Überschrift des Themas anklicken.

Bundesbesoldungsordnung

Abgelegt unter: Besoldung - Stichwort: 8. September 2010

Die Bundesbesoldungsordnung (BBesO) regelt die Besoldung von Beamten, Richtern und Soldaten des Bundes und der Länder. Die Bundesbesoldungsordnung ist Teil des Bundesbesoldungsgesetzes. Es gibt die Besoldungsordnungen A, B, C, R und W.

Besoldungsordnungen A und B

Die Besoldungsordnungen A und B gelten für alle Beamten, soweit sie nicht als Richter, Staatsanwalt oder Hochschullehrer tätig sind, Soldaten auf Zeit und Berufssoldaten. Die Besoldungsordnung A beinhaltet die Besoldungsgruppen A 2 bis A 16. Die Gehälter dieser Gruppen steigen mit dem Dienstalter an.

Die Besoldungsordnung B beinhaltet die Besoldungsgruppen B 1 bis B 11. Diese Gehälter steigen nicht an, sondern gelten unabhängig vom Dienstalter. In dieser Besoldungsordnung gibt es eine Besonderheit: Die Besoldung der Besoldungsgruppe B 1 entspricht der in der höchsten Dienstaltersstufe der Besoldungsgruppe A 15. Beamte der Besoldungsgruppe A 16 verdienen bei entsprechendem Dienstalter also mehr.

Besoldungsordnung C

Die Besoldungsordnung C gilt für Hochschullehrer, d. h. Professoren, Wissenschaftliche Assistenten und Hochschuldozenten und beinhaltet die Besoldungsgruppen C 1 bis C 4. Die Besoldungsgruppen C 1 und C 2 sind aufsteigende Besoldungsgruppen. Die Besoldungsgruppen C 1 und C 2 entsprechen der Besoldungsgruppe A 13 bzw. A 14. Die Besoldungsordnung C wurde durch die Besoldungsordnung W ersetzt.

Besoldungsordnung R

Die Besoldungsordnung R gilt für Richter und Staatsanwälte und umfasst die Besoldungsgruppen R 1 bis R 10. Die Besoldungsgruppen R 1 und R 2 sind aufsteigende Besoldungsgruppen.

Besoldungsordnung W

Nach dem Professorenbesoldungsreformgesetz gilt die Besoldungsordnung W für Hochschullehrer (Professoren, Wissenschaftliche Assistenten und Hochschuldozenten) und beinhaltet die Besoldungsgruppen W 1 bis W 3. Zu den festen Grundgehältern der Besoldungsgruppen W 2 und W 3 kommen Leistungsbezüge hinzu. W 1 ist den Juniorprofessoren vorbehalten.

Weiterführende Informationen finden Sie auch hier:
Bundesbesoldungsgesetz | Bundesbeamtengesetz | Besoldungstabellen | Beamtenbesoldung Rechner




« Vorherige Seite anzeigen



1 Kommentar

  1. […] Dienstbezüge nach dem Bundesversorgungsgesetz zuzüglich Sonderzahlungen, die sich stets nach der Bundesbesoldungsordnung […]

    Pingback by Beamtenbesoldung Rechner « Aktuelles zur ERGO Versicherung, Hamburg-Mannheimer, Beamtendarlehen und Beamtenbesoldung — 8. September 2010 @ 15:22

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.


Kreditanfrage für: Beamte auf Lebenszeit   Beamte auf Probe   Unkündbare Angestellte   Sonstige Beschäftigte   Pensionäre


Wir freuen uns, wenn wir Ihnen ein Angebot zu einem Beamtendarlehen erstellen können und sichern Ihnen schon jetzt eine schnelle und zuverlässige Bearbeitung zu. Wir sind jederzeit gebührenfrei unter 0800-770 80 80 für Sie erreichbar.


Niedrige Zinsen + lange Laufzeiten = Kleine Monatsraten: ERGO Beamtenkredit

Ihre Vorteile

  • Sehr günstige Zinsen
    und niedrige Monatsraten
  • Zinsgarantie für die gesamte Laufzeit Ihres Kredites
  • Flexible Laufzeiten auf Wunsch bis zu 10 Jahren möglich
  • Sondertilgungen oder eine
    vorzeitige Rückzahlung sind jederzeit für Sie möglich
  • Flexible Kredithöhe
    ab EUR 5.000
  • Keine Bearbeitungsgebühren
  • Absicherung Ihrer Familie im Todesfall (auf Wunsch)
  • Freier Verwendungszweck
  • Ablösung von Ratenkrediten
  • Schnelle Bearbeitung und
    Auszahlung Ihres Kredites
  • Persönliche Berechnung
    ohne Schufa-Abfrage