Alle Neuigkeiten als Übersicht anzeigen | Hinweis: Für den vollständigen Beitrag einfach die Überschrift des Themas anklicken.

Aktuelles zu ERGO, Beamtendarlehen und Beamtenbesoldung

Hier finden Sie aktuelle Neuigkeiten zur ERGO Versicherung, Beamtendarlehen, Beamtenkredit und Beamtenbesoldung.


Zinssenkung beim ERGO Beamtendarlehen ab 01.12.2012

Abgelegt unter: Beamtendarlehen - Stichwort: 7. Dezember 2012

Zinssenkung beim ERGO Beamtendarlehen ab 01.12.2012

Die bereits sehr niedrigen Zinsen für das ERGO Beamtendarlehen wurden zum 01.12.2012 erneut gesenkt. Die Zinssätze verringern sich um jeweils 0,2 %.

Bei 12 bis 14 Jahren beträgt der aktuelle Sollzinssatz nur noch 4,29 % (statt vorher 4,49 %), bei 15 bis 17 Jahren nun 4,49 % (statt vorher 4,69 %) und bei 20 Jahren Laufzeit aktuell nur noch 4,69 % (statt vorher 4,89 %).

Das ERGO Beamtendarlehen wird an Beamte auf Lebenszeit, Beamte auf Probe, Pensionäre und Angestellte im öffentlichen Dienst vergeben.

Eine genaue Übersicht zu den aktuellen Zinskonditionen und Beispielrechnungen findet man unter Beamtendarlehen Zinsen und Beamtendarlehen Vergleich.

Hier können Sie direkt eine persönliche Berechnung für ein Beamtendarlehen kostenfrei anfordern.


ERGO Beamtendarlehen mit Zinssenkung ab 01.07.2012

Abgelegt unter: Beamtendarlehen - Stichwort: 24. August 2012

Die Zinsen für das ERGO Beamtendarlehen wurden zum 1. Juli 2012 erneut deutlich gesenkt. Die Zinssätze verringern sich um jeweils 0,4 %.

Bei 12 bis 14 Jahren beträgt der Sollzinssatz jetzt nur noch 4,49 % (statt vorher 4,89 %), bei 15 bis 17 Jahren jetzt 4,69 % (statt vorher 5,09 %) und bei 20 Jahren Laufzeit jetzt nur noch 4,89 % (statt vorher 5,29 %).

Das ERGO Beamtendarlehen wird an Beamte auf Lebenszeit, Beamte auf Probe, Pensionäre und unkündbare Angestellte im öffentlichen Dienst vergeben.

Eine ausführliche Übersicht zur Senkung der Zinsen und Beispiele findet man unter Beamtendarlehen Zinsen und Beamtendarlehen Vergleich.


DSL Bank senkt die Zinsen für das DSL Beamtendarlehen

Abgelegt unter: Beamtendarlehen - Stichwort: , 23. Mai 2012

Darlehen für Beamte, Akademiker u. Beschäftigte im öffentlichen Dienst

Die Zinsen für das DSL Beamtendarlehen von der DSL Bank (Postbank) werden zum 24. Mai 2012 deutlich gesenkt. Die Zinssätze verringern sich um ca. 0,7 %. Bei 12 Jahren beträgt der Sollzinssatz jetzt nur noch 4,79 % (statt vorher 5,65 %), bei 15 Jahren jetzt 5,19 % (statt vorher 5,85 %) und bei 20 Jahren Laufzeit jetzt nur noch 5,39 % (statt vorher 6,05 %).

DSL Beamtendarlehen Zinssenkung 2012

Das DSL Beamtendarlehen wird an Beamte auf Lebenszeit, Beamte auf Probe, Pensionäre und Angestellte und Arbeiter im öffentlichen Dienst vergeben.

*) In die Berechnung des effektiven Jahreszinses fließen die Kosten der Versicherung ein, die in Abhängigkeit von Alter und persönlichem Risikoprofil der versicherten Person (= Darlehensnehmer) variieren. Insofern stellt der effektive Jahreszins eine individuelle Größe dar, die erst unter Berücksichtigung der persönlichen Angaben des Antragstellers exakt ermittelt werden kann.


ERGO senkt ab 01.05.2012 die Zinsen für das Beamtendarlehen

Abgelegt unter: Beamtendarlehen - Stichwort: , 30. April 2012

ERGO Beamtendarlehen Zinssenkung 2012

Die Zinsen für das ERGO Beamtendarlehen werden zum 1. Mai 2012 deutlich gesenkt. Die Zinssätze verringern sich um 0,6 %.

Bei 12 bis 14 Jahren beträgt der Sollzinssatz jetzt nur noch 4,89 % (statt vorher 5,49 %), bei 15 bis 17 Jahren jetzt 5,09 % (statt vorher 5,69 %) und bei 20 Jahren Laufzeit jetzt nur noch 5,29 % (statt vorher 5,89 %).

Der ERGO Beamtenkredit wird an Beamte auf Lebenszeit, Beamte auf Probe, Pensionäre und unkündbare Angestellte im öffentlichen Dienst vergeben.

Eine ausführliche Übersicht zur Zinssenkung und Beispielrechnungen findet man unter Zinskonditionen und Rechenbeispiele.


Datenschutz beim ERGO Beamtendarlehen

Abgelegt unter: Beamtendarlehen - Stichwort: 4. Oktober 2011

Garantiert. Sicher. Der Datenschutz beim ERGO Beamtendarlehen

Wir sind uns sicher, dass Ihnen bei der Benutzung unserer Website der Schutz Ihrer Privatsphäre ein wichtiges Anliegen ist. Die Vertraulichkeit Ihrer Daten im Rahmen der geltenden Bestimmungen zum Datenschutzrecht stellen wir sicher und nehmen diese im beiderseitigen Interesse sehr ernst.

Der Datenschutz spielt im besonderen im Internet eine sehr große Rolle. Für die Anforderung eines Kreditangebotes ist die Eingabe von personenbezogenen Daten erforderlich. Leider verhalten sich nicht alle Anbieter korrekt und verwenden Ihre Daten ausschliesslich zur Angebotsberechnung. Einige Anbeiter könnten Ihre Daten an andere Unternehmen verkaufen oder für Werbemails und Spam verwenden.

Datenschutz und Sicherheit beim ERGO Beamtendarlehen

Daher sollten Sie als Verbraucher genau darauf achten, bei welchen Anbietern Sie eine Kreditanfrage stellen. Ist der Anbieter ein bekanntes Untenehmen, ist der Anbieter bzw. die Website vertrauenswürdig.

Die ERGO Versicherung und unsere ERGO Agentur für Beamtendarlehen halten uns selbstverständlich an die geltenden Datenschutzbestimmungen. Ihre bei der Kreditanfrage eingegebenen personenbezogene Daten dienen uns ausschliesslich zur Berechnung eines Angebotes zum Beamtendarlehen. Mit diesen Daten wird zudem keine Schufa-Auskunft angefordert.

Zudem werden wir Ihnen nach der Angebotsberechnung keine weiteren E-Mails oder Werbe-Briefe zusenden. Ihre persönlichen Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben und nicht verkauft. Sie müssen daher keine Sorge haben, wenn Sie uns Ihre Daten für ein Angebot zum Beamtendarlehen zukommen lassen. Der Datenschutz hat bei uns oberste Prorität.

Ausführliche Informationen finden Sie zudem unter Datenschutz und Sicherheit beim ERGO Beamtendarlehen.


Verbesserungen beim ERGO Beamtendarlehen ab 01.10.2011

Abgelegt unter: Beamtendarlehen - Stichwort: 30. September 2011

Die ERGO Versicherung hat sich entschieden, die Voraussetzungen für das ERGO Beamtendarlehen anzupassen. Ziel ist es, dem Wunsch einer einfacheren Entscheidungsfindung und schnelleren Bearbeitung nachzukommen.

In der Vergangenheit konnte die ERGO den Wunsch nach einem Beamtendarlehen häufig nicht realisieren, da die geforderte Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung (BUZ) aus medizinischen Gründen nicht eingeschlossen werden konnte. Ab dem 01.10.2011 muss diese Zusatzversicherung bei Beamten auf Lebenszeit nicht mehr zwingend eingeschlossen werden. Auf Wunsch unserer Kunden kann die Zusatzversicherung aber selbstverständlich auch weiterhin eingeschlossen werden.

Als weitere Erleichterung und Beschleunigung der Bearbeitung verzichten wir künftig auf eine Sicherungsbestätigung zu Hypothekenverträgen von Geschäftsbanken und Versicherungsunternehmen und benötigen lediglich eine Vertragskopie zum Hypothekendarlehen, aus der die monatliche Belastung hervorgeht.

Datenschutz und Sicherheit beim ERGO Beamtendarlehen

Die Anforderung der Dienststellenerklärung führte in einigen Fällen zu längeren Bearbeitungszeiten bei der Kreditanfrage zum Beamtendarlehen. Ab dem 01.10.2011 ist diese Erklärung bei einem Grossteil der Behörden nicht mehr erforderlich. Für unkündbare Angestellte im öffentlichen Dienst wird diese Erklärung weiterhin benötigt.

Der Verzicht auf Einreichung der Dienstellenerklärung gilt für Beamte und Berufssoldaten bei Landesämtern, Oberfinanzdirektionen, Wehrbereichsverwaltungen, Polizeipräsident und Senat in Berlin, Bundesverwaltungsamt, Bundesfinanzdirektion, Hessische Bezügestelle sowie Freie und Hansestadt Hamburg.

Das ERGO Beamtendarlehen kann online unter www.beamtenkapital.de oder gebührenfrei unter 0800-770 80 80 beantragt werden.


Zinssenkung für das ERGO Beamtendarlehen ab 01.01.2011

Abgelegt unter: Beamtendarlehen - Stichwort: , 30. Dezember 2010

Die ERGO Lebensversicherung AG senkt zum 1. Januar 2011 die Zinsen für das ERGO Beamtendarlehen. Die neuen Zinskonditionen verringern sich um 0,1 bis 0,2 %.

Bei 12 bis 14 Jahren beträgt der Sollzinssatz nun nur noch 5,69 % (statt vorher 5,79 %), bei 15 bis 17 Jahren nun 5,89 % (statt vorher 6,09 %) und bei 20 Jahren Laufzeit nun nur noch 6,09 % (statt vorher 6,29 %).

Das ERGO Beamtendarlehen wird an Beamte auf Lebenszeit, Beamte auf Probe, Pensionäre und unkündbare Angestellte im öffentlichen Dienst vergeben.

Eine ausführliche Übersicht zur Zinssenkung des ERGO Beamtendarlehens finden Sie unter Zinskonditionen und Rechenbeispiele

Beamtendarlehen Zinssenkung zum 01.01.2011


Ablösung von Krediten – Beamtendarlehen zur Kreditablösung

Abgelegt unter: Beamtendarlehen - Stichwort: , 14. Dezember 2010

Das Beamtendarlehen zur Ablösung von Krediten

Jeder Bundesbürger hat einen oder mehrere Ratenkredite – ob für das neue Auto, den schicken Flachbildfernseher oder sogar für die letzte Urlaubsreise. Vieles wird heute auf Kredit gekauft, die Banken machen es den Bürgern sehr einfach – die kleine Monatsrate klingt auf den ersten Blick so günstig.

Im Laufe der Jahre kommen mehrere Ratenkredite zusammen und die Monatsbelastung wird immer höher. Gleichzeitig nehmen die meisten Bürger Ihren Dispositionskredit zunehmend in Anspruch. Nicht wenige sind dann beim Dispo über EUR 10.000 im Soll und die Zinsen liegen teils über 16 %.

Hier sollte man nun dringend handeln und eine Ablösung der Kredite bzw. eine Umschuldung vornehmen. Für Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst eignet sich hierfür das Beamtendarlehen bzw. der Beamtenkredit bestens, da hier deutlich kleinere Raten zu zahlen sind und die Laufzeit länger als bei Ratenkrediten gewählt werden kann.

Das Beamtendarlehen – auch Beamtenkredit oder Kredit für Beamte genannt – hat als besonderen Vorteil die sehr niedrigen Zinsen, die durch den sicheren Arbeitsplatzes im öffentlichen Dienst angeboten werden können. Am häufigsten werden Dispo- und Ratenkredite, aber auch Konsumkredite und Autokredite mit einem Beamtendarlehen abgelöst.

Ein Kredit für Beamte kann bei der ERGO Versicherung bis zu EUR 80.000 beantragt werden – in Einzelfällen ist auch ein höherer Kreditbetrag möglich. Der Beamtenkredit wird an Beamte auf Lebenszeit, Beamte auf Probe, Pensionäre und unkündbare Angestellte im öffentlichen Dienst zur Umschuldung und Ablösung von teuren Ratenkrediten vergeben.


Beamtendarlehen statt teurer Dispokredit

Abgelegt unter: Beamtendarlehen - Stichwort: 11. Oktober 2010

Preiswertes Beamtendarlehen statt teurer Dispositionskredit

Der Dispositionskredit (umgangssprachlich „Dispokredit“ oder auch nur „Dispo“) ist die von Kreditinstituten auf einem Girokonto eingeräumte, betraglich begrenzte Überziehungsmöglichkeit für Zwecke des Zahlungsverkehrs.

Ein Dispositionskredit gehört zu den teuersten Krediten Deutschlands. Sehr hohe Zinsen bis zu 18 Prozent sind leider keine Seltenheit. Daher eignet sich der Dispokredit lediglich für eine kurzfristige Kontoüberziehung über einen kurzen Zeitraum bis zu sechs Monate.

Laut einer Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) ist allerdings das Konto jedes sechsten Bundesbürgers mit einem Dispositionskredit überzogen. Meist werden diese Dispokredite aber nicht nur wenige Monate genutzt, sondern viele Bürger haben Ihre Konten meist über Jahre durchgehend „im Dispo“. Diese Überziehung wird zwar seitens der Kreditinstitute geduldet, aber zu einem sehr hohen Preis. Denn, die hohen Dispozinsen sorgen für eine stetige Weiterverschuldung.

Die Lösung bietet hier das Beamtendarlehen für Beamte, Angestellte, Akademiker und Pensionäre:

Wer einen Kredit für einen längeren Zeitraum benötigt, der sollte das Beamtendarlehen der ERGO Versicherung als günstigere Alternative wählen. Das ERGO Beamtendarlehen mit seinen Zinsen von ca. 5 bis 6 Prozent eignet sich daher besonders zur Ablösung dieser teuren Dispokredite und ist zudem noch günstiger als die Zinsen der Ratenkredite von Banken und Sparkassen. Siehe auch den Beamtendarlehen Vergleich

Der große Vorteil des Beamtendarlehens besteht darin, dass die Kreditsumme von EUR 5.000 bis zu EUR 100.000 mit sehr kleinen Monatsraten gewählt werden kann, Dies lässt sich mit einem Dispositionskredit nicht gestalten. Der Dispositionskredit besitzt deutschlandweit die höchsten Zinsen. Obwohl sich die Banken und Sparkassen das Geld zu Niedrigzins von 1 Prozent bei der Europäischen Zentralbank leihen können, berechnen sie den Kunden teilweise zu 18 Prozent für den in Anspruch genommenen Dispokredit.

Dispozinsen im Test der Stiftung Warentest. Der niedrige Leitzins der EZB wird nicht an die Kunden weitergegeben. (Video)

Mit dem ERGO Beamtendarlehen können Beamte auf Lebenszeit und auf Probe, Akademiker sowie alle Beschäftigten des öffentlichen Dienstes gegenüber ihren Hausbanken, Direktbanken oder Sparkasse eine Kreditsumme bis zu EUR 100.000 in Anspruch nehmen. Die vergleichsweise langen Laufzeiten (12 bis 20 Jahre) ermöglichen niedrige monatliche Raten. Somit ist das ERGO Beamtendarlehen eine preiswerte und sinnvolle Alternative im Vergleich zum sehr teuren Dispokredit.


ERGO Beamtendarlehen direkt und schnell erreichbar

Abgelegt unter: Beamtendarlehen - Stichwort: 18. August 2010

Das ERGO Beamtendarlehen ist für Sie als Kunden direkt und schnell erreichbar – ob telefonisch, per eMail oder übers Internet – Sie erhalten schnellstmöglich Auskunft auf Ihre Anfrage.

Deswegen sollten Sie sich beim Kreditvergleich für eine ERGO Agentur entscheiden:

Der Service der ERGO Versicherungsgruppe unterliegt höchsten Ansprüchen. Ihre Anfragen zum Beamtendarlehen werden von den Mitarbeitern unserer ERGO Agentur stets auch am Wochenende und abends bis 22:00 Uhr bearbeitet, so daß Interessenten keine langen Wartezeiten befürchten müssen. Unsere gebührenfreie Servicehotline 0800 -770 80 80 steht Ihnen ebenfalls jederzeit zur Verfügung.

Gerne können Sie unseren Beamtendarlehen Rechner nutzen, um sich vorab über mögliche monatliche Beiträge zu informieren – selbstverständlich ebenfalls kostenfrei. Dieser Kreditrechner berechnet Ihnen bei Auswahl der gewünschten Darlehenshöhe und der Laufzeit Ihre die monatliche Beitragszahlung für ein Beamtendarlehen.

Bei einer ERGO Agentur werden Sie stets fachlich korrekt beraten.

Sofern Sie Interesse, Fragen oder sonstige Anliegen zum Beamtenkredit haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu unserer ERGO Agentur auf. Unser Fachberater Herr Winterhoff wird Sie gern mit seiner Erfahrung und Kompetenz unverbindlich beraten und erstellt Ihnen auf Wunsch ein kostenfreies Angebot.

Generalagentur der ERGO Versicherungsgruppe
Vermittlung von Beamtendarlehen
Marcel Winterhoff
Experte für Beamte und Angestellte
Carlo-Mierendorff-Str. 15
35398 Gießen
Freecall: 0800 – 770 80 80
Telefon: 06406 – 834 528
Telefax: 06406 – 834 529
E-Mail: info@beamtenkapital.de
Internet: www.beamtenkapital.de


ERGO senkt die Zinsen für das Beamtendarlehen

Abgelegt unter: Beamtendarlehen - Stichwort: , 2. August 2010

ERGO Beamtendarlehen

Die ERGO Lebensversicherung AG hat ab 1. August 2010 die Zinsen für das ERGO Beamtendarlehen gesenkt. Die aktuellen Zinskonditionen haben sich um 0,2 bis 0,4 % verringert. Bei 12 bis 14 Jahren beträgt der Sollzinssatz nun nur noch 5,79 % (statt vorher 5,99 %), bei 15 bis 17 Jahren nun 6,09 % (statt vorher 6,39 %) und bei 20 Jahren Laufzeit nun nur noch 6,29 % (statt vorher 6,69 %).

Seit Juli 2010 werden auch die Beamtendarlehen der Hamburg-Mannheimer unter der Marke ERGO angeboten. Die aktuell günstigen Kapitalmarktzinsen werden nun in Form der Zinssenkung als Sonderkonditionen an die Kunden weitergegeben.

Das ERGO Beamtendarlehen wird an Beamte auf Lebenszeit, Beamte auf Probe, Pensionäre und unkündbare Angestellte im öffentlichen Dienst vergeben.

Die ausführliche Übersicht zur Zinssenkung des Beamtendarlehens finden Sie unter Zinskonditionen und Rechenbeispiele


Beamtendarlehen im Vergleich zu normalen Ratenkrediten

Abgelegt unter: Beamtendarlehen - Stichwort: 21. Juli 2010

Das Beamtendarlehen im Vergleich zu normalen Ratenkrediten einer Bank:

Bei normalen Ratenkrediten gibt es in den meisten Fällen keine speziellen Konditionen für Beamte. Die Zinsen variieren stets abhängig von der Bonität des Einzelnen. Die Laufzeiten liegen meist bei maximal 72 oder 84 Monaten. Dies führt dazu, daß der monatliche Beitrag für ein Beamtendarlehen im Vergleich zum Ratenkredit deutlich geringer ausfällt. Der niedrige Monatsaufwand bei einem Beamtendarlehen erleichtert dem Kreditnehmer die Rückzahlung.

Neben der ERGO Lebensversicherung bieten Nürnberger Versicherung und Stuttgarter Lebensversicherung ein Beamtendarlehen an. Die Nürnberger Versicherung bietet das Beamtendarlehen in Kooperation mit der DSL-Bank an, die Stuttgarter Lebensversicherung arbeitet mit der Masel-Bank zusammen.

Das ERGO Beamtendarlehen (ehemals Hamburg-Mannheimer Beamtendarlehen) wird direkt von der ERGO Lebensversicherung AG vergeben – hier ist keine Bank eingebunden, so daß auch keine zusätzliche Bearbeitungsgebühr für den Kunden anfällt.

In Einzelfällen ist es möglich, daß kein Angebot zu einem ERGO Beamtendarlehen bzw. Hamburg-Mannheimer Beamtendarlehen berechenbar ist. Dann erfolgt stets die Prüfung für ein DSL Beamtendarlehen, das die ERGO Lebensversicherung in Kooperation mit der DSL-Bank (ein Unternehmen der Postbank) anbietet.

ERGO Beamtendarlehen werden generell an Beamte auf Lebenszeit, Beamte auf Probe, Pensionäre und unkündbare Angestellte im öffentlichen Dienst vergeben. Das DSL Beamtendarlehen ist für alle Beamten, Akademiker und für Angestellte und Arbeiter im öffentlichen Dienst möglich. Das Mindestalter für ein Beamtendarlehen beträgt 25 Jahre und das maximale Alter 60 Jahre.

Die Laufzeit eines Beamtendarlehens liegt zwischen 12 und 20 Jahren, wobei jederzeit auch eine vorzeitige Rückzahlung des Darlehens möglich ist. Hierbei fallen weder eine Vorfälligkeitsentschädigung noch sonstige zusätzliche Kosten an. Ein Beamtendarlehen bietet daher eine flexible Rückzahlung für den Kreditnehmer.

Der besondere Vorteil im Vergleich zu einem normalen Ratenkredit liegt darin, daß sich ein Beamtendarlehen vor allem durch eine sehr geringe Monatsrate auszeichnet.

Fazit: Durch das Beamtendarlehen mit seinem niedrigem Zinssatz und der zusätzlichen Gewinnausschüttung der Lebensversicherung am Ende der Laufzeit erhalten alle die eine optimale Finanzierungsmöglichkeit, die auf eine geringe Monatsbelastung, einen festen und garantierten Zins und eine Absicherung für die Familie Wert legen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Beamtendarlehen Vergleich:
ERGO Beamtendarlehen und DSL Beamtendarlehen | Beamtendarlehen Rechner

Bei Fragen zum Vergleich der Beamtendarlehen steht eine gebührenfreie Servicerufnummer 0800-770 80 80 zur Verfügung.


Beamtendarlehen-Rechner: Der ERGO-Kreditrechner

Abgelegt unter: Beamtendarlehen - Stichwort: , 9. Juli 2010

Kreditrechner für ERGO Beamtendarlehen – Der Beamtendarlehen-Rechner

Bei dem ERGO Beamtendarlehen-Rechner handelt es sich um einen Kreditrechner bzw. Zinsrechner, mit dem Sie ganz einfach und schnell Ihre monatliche Kreditrate berechnen lassen können. Wählen Sie einfach Ihren gewünschten Kreditbetrag und die Laufzeit aus und sofort wird die monatliche Gesamtrate für den Kredit angezeigt.

Danach wählen Sie am besten direkt Ihre Berufsgruppe über den Button persönliche Berechnung aus und erhalten nach dem Ausfüllen des Anfrageformulares in wenigen Minuten ein ausführliches Kreditangebot per E-Mail zugesandt.
Beamtendarlehen-Rechner

Der Kreditrechner enthält beispielhaft Beiträge für einen männlichen Beamten im Alter von 30 Jahren. Frauen zahlen grundsätzlich einen etwas geringeren Lebensversicherungsbeitrag.

Mit dem ERGO Beamtendarlehen können speziell Beamte auf Lebenszeit und auf Probe, Akademiker sowie alle Beschäftigten des öffentlichen Dienstes gegenüber ihren Hausbanken oder Direktbanken eine Kreditsumme bis zu EUR 80.000 in Anspruch nehmen. Die vergleichsweise langen Laufzeiten (12 bis 20 Jahre) ermöglichen zudem niedrige monatliche Beiträge. Somit ist das ERGO Beamtendarlehen eine preiswerte und sinnvolle Alternative im Vergleich zu normalen Ratenkrediten anderer Finanzinstitute.

Den Beamtendarlehen-Rechner finden Sie auf der Startseite unter: www.beamtenkapital.de


Effektiver Jahreszins beim Beamtendarlehen

Abgelegt unter: Beamtendarlehen - Stichwort: , , 12. Juni 2010

Effektiver Jahreszins beim Beamtendarlehen

Der effektive Jahreszins gibt als „Preis“ des Beamtendarlehens die Gesamtbelastung als jährlichen Prozentsatz des Nettodarlehensbetrages an und berücksichtigt neben dem Sollzinssatz alle anfallenden Kosten der erforderlichen Lebensversicherung (Abschlusskosten, Servicekosten, Ratenzuschlag). Er wird anhand der gesetzlichen Vorgaben in § 6 der Preisangabenverordnung (PAngV) ermittelt und hat das Ziel, unterschiedliche Darlehensangebote vergleichbar zu machen.

Beim Vergleich des effektives Jahreszinses bei Beamtendarlehen und Beamtenkrediten mit einen normalen Ratenkredit sollte der Verbraucher beachten, dass dieser Zins unter Berücksichtigung der nicht garantierten Gewinnbeteiligung aus der Lebensversicherung deutlich geringer ausfallen kann.

siehe auch: Sollzinssatz | Verbraucherkreditrichtlinie und Preisangabenverordnung (PAngV) beim Beamtendarlehen


Sollzinssatz beim Beamtendarlehen

Der Sollzinssatz beim Beamtendarlehen ist der vertraglich vereinbarte Zinssatz, der vom Darlehensnehmer als Gegenleistung für die Einräumung des Kapitalnutzungsrechts zu zahlen ist. Früher wurde der Sollzinssatz als Nominalzinssatz bezeichnet.

Bei der Vereinbarung des Sollzinssatzes sind verschiedene Gestaltungen möglich:

Gebundener Sollzinssatz: Für die gesamte Laufzeit des Vertrages oder für bestimmte Zeiträume wird ein feststehender Sollzinssatz vereinbart (Sollzinsbindung).

Veränderlicher Zinssatz: Der Sollzinssatz ist an einen bestimmten Referenzzinssatz gebunden. Änderungen dieses Referenzzinssatzes bewirken eine entsprechende Anpassung des Sollzinssatzes zu den im Darlehensvertrag vereinbarten Terminen.

Er unterscheidet sich vom effektiven Jahreszins, der die Gesamtbelastung des Darlehensnehmers ausdrückt.

Bei einem Beamtendarlehen ist der Sollzinssatz ein gebundener Sollzinssatz, dessen Höhe für die gesamte Vertragslaufzeit festgeschrieben / garantiert ist.

siehe auch: Verbraucherkreditrichtlinie und Preisangabenverordnung (PAngV) beim Beamtendarlehen | Effektiver Jahreszins


Zinssenkung für das Beamtendarlehen

Abgelegt unter: Beamtendarlehen - Stichwort: , 28. April 2010

Die Hamburg-Mannheimer hat im Oktober 2006 die Zinssätze für das Beamtendarlehen gesenkt. Der Nominalzins bei einer Laufzeit von 12 bis 14 Jahren beträgt jetzt 5,50 % (vorher 5,70 %) bei der Disagio-Variante. Bei einer 100 %-Ausahlung (ohne Disagio) beträgt der Nominalzins nun 5,85 % (vorher 6,05 %).

Die aktuellen Zinskonditionen finden Sie hier: Zinsen beim Beamtendarlehen


Beamtendarlehen für Akademiker, Pensionäre, Beamte auf Probe

Abgelegt unter: Beamtendarlehen - Stichwort: , ,

Seit 01.01.2007 bietet die Hamburg-Mannheimer das Beamtendarlehen auch für Akademiker, Pensionäre und Beamte auf Probe an. Für diese Berufsgruppen müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein:

Ein Akademiker, z. B. Ingenieur, Kaufmann, Volkswirt, Betriebswirt, Informatiker (jeweils mit Diplom), Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Anwalt und sonstige Akademiker mit einem bundesweit staatlich anerkannten Abschluss und müssen seit mindestens 5 Jahren im Arbeitsverhältnis stehen.

Pensionäre sollten das 60. Lebensjahr noch nicht überschritten haben.

Beamte auf Probe sollten mindestens 25 Jahre alt sein.




Kreditanfrage für: Beamte auf Lebenszeit   Beamte auf Probe   Unkündbare Angestellte   Sonstige Beschäftigte   Pensionäre


Wir freuen uns, wenn wir Ihnen ein Angebot zu einem Beamtendarlehen erstellen können und sichern Ihnen schon jetzt eine schnelle und zuverlässige Bearbeitung zu. Wir sind jederzeit gebührenfrei unter 0800-770 80 80 für Sie erreichbar.


Niedrige Zinsen + lange Laufzeiten = Kleine Monatsraten: ERGO Beamtenkredit

Ihre Vorteile

  • Sehr günstige Zinsen
    und niedrige Monatsraten
  • Zinsgarantie für die gesamte Laufzeit Ihres Kredites
  • Flexible Laufzeiten auf Wunsch bis zu 10 Jahren möglich
  • Sondertilgungen oder eine
    vorzeitige Rückzahlung sind jederzeit für Sie möglich
  • Flexible Kredithöhe
    ab EUR 5.000
  • Keine Bearbeitungsgebühren
  • Absicherung Ihrer Familie im Todesfall (auf Wunsch)
  • Freier Verwendungszweck
  • Ablösung von Ratenkrediten
  • Schnelle Bearbeitung und
    Auszahlung Ihres Kredites
  • Persönliche Berechnung
    ohne Schufa-Abfrage